Türkisches Generalkonsulat Wien

Generalkonsulat

Die diplomatischen Beziehungen mit Österreich haben im Jahre 1791 angefangen, nachdem das Osmanische Reich eine Botschaft in Wien eröffnet hat. Auch nachdem die Monarchien zu Ende gegangen sind, wurden die diplomatischen Beziehungen mit den neu gegründeten Republiken in der Türkei und in Österreich ununterbrochen weitergeführt.

Bis ins Jahr 2007 wurden die konsularischen Tätigkeiten von der Konsularabteilung der Botschaft der Republik Türkei in Wien durchgeführt. Mit der aufkommenden Migration aus der Türkei nach Europa, ist in Österreich, im speziellen in Wien und Umgebung die Anzahl unserer Staatsbürger gestiegen. Mit dem Anstieg der Anzahl unserer Staatsbürger und dem dementsprechend Arbeitsaufwand wurden die Kapazitäten der Konsularabteilung der Botschaft ausgeschöpft. Aus diesem Grund wurde nach Zustimmung der österreichischen Behörden, am 30.01.2007 per Ministerialratsdekret Nummer 11647 beschlossen, die Konsularabteilung der Botschaft zu schließen und in Wien ein Generalkonsulat zu eröffnen.

Das Generalkonsulat in Wien hat nach Übernahme der Konsularabteilung der Botschaft in Wien, seinen Dienst am 01.09.2007 aufgenommen und hat weitere 2 Jahre innerhalb des Botschaftsgebäudes seine Tätigkeit weitergeführt. Das Generalkonsulat ist in das neue eigene Dienstgebäude in der ‚Hietzinger Hauptstrasse 29, 1130 Wien‘ am 01.09.2009 eingezogen. Das in Hietzing, einem der bedeutendsten Wiener Gemeindebezirke sich befindende neue Dienstgebäude, besteht aus einer dreistöckigen Villa und einem zweistöckigen Nebengebäude mit Garten. Das zu Anfangszeiten gemietete Gebäude, wurde am 24.11.2011 erworben und ist somit Staatseigentum geworden.

Gegenüber unseren Staatsbürgern konnte durch die Erhöhung der Anzahl des Personals und durch die Erweiterung der räumlichen und physischen Beschaffenheit des neuen Gebäudes erhebliche Fortschritte in der Qualität des verrichteten konsularischen Dienstes erzielt werden.